Open navigation

Kopie eines existierenden Zylinders hinzufügen

Dieser Abschnitt beschreibt, wie eine Kopie eines existierenden Zylinders zur iLOQ S10 Schließanlage hinzugefügt wird.

Vorgehensweise:

  1. Wählen Sie aus: BasisdatenZylinder hinzufügen.
  2. Wählen Sie aus: Kopie eines existierenden Zylinders hinzufügen.
  3. Wählen Sie den Zylinder aus, den Sie als Vorlage für die Erstellung des neuen Zylinders verwenden möchten.
  4. Wählen Sie Weiter.
  5. Definieren Sie die Zylindereinstellungen wie folgt:
    • Raumnummer — Raumnummer bezieht sich auf die Tür oder die Raumnummer, die Sie auf dem Gebäudeplan finden. Wenn Sie mehrere Zylinder gleichzeitig hinzufügen, legen Sie die erste Raumnummer so fest, dass sie mit einer Zahl endet, etwa A1. Auf diese Weise fügt das System aufeinanderfolgende Raumnummern wie folgt wie hinzu:
      • A1
      • A2
      • A3
      • ...
    • Annäherungsrichtung — Annäherungsrichtung bezieht sich auf die Richtung, aus welcher der Zylinder geöffnet wird, wenn die Tür mit einem doppelseitigen Zylinder ausgestattet ist.
    • Raumbezeichnung — Raumbezeichnung bietet eine detailliertere Beschreibung oder den Namen eines Raums oder Geschäfts, zu dem der Zylinder führt. Wenn Sie mehrere Zylinder gleichzeitig hinzufügen, legen Sie die erste Raumbezeichnung so fest, dass sie mit einer Zahl endet, etwa Appartement A1. Auf diese Weise fügt das System aufeinanderfolgende Raumbezeichnungen wie folgt wie hinzu:
      • Appartement A1
      • Appartement A2
      • Appartement A3
      • ...
    • Schließzylinder — Schließzylinder bezieht sich auf den Schließzylindertyp. Wählen Sie den Typ in der Dropdown-Liste aus oder geben Sie den Typ manuell ein.
    • Uhr installiert — Wählen Sie Uhr installiert, wenn es ein Kalendermodul im Zylinder gibt. Wenn der ausgewählte Schließzylinder einen Zylinder enthält, wird Uhr installiert automatisch ausgewählt.
    • Zylindertyp — Wählen Sie aus, wie der Zylindertyp ist:
      • Normal, der Zylinder ist ein Offline-Zylinder.
      • Vernetzt, der Zylinder ist ein Online-Zylinder, der mit einem Netzwerkmodul verbunden ist.
  6. Wählen Sie Weiter.
  7. Geben Sie die gegebenenfalls zusätzliche Informationen ein:

    Dies sind die Felder:

    • Türart — Türart bezieht sich auf die Art der Tür, auf welcher der Zylinder montiert wird.
    • Rosette — Rosette bezieht sich auf das Schirmblech, welches das Schlüsselloch an der Tür umgibt.
    • Schlosstyp — Schlosstyp bezieht sich auf das Modell des Türschlosses.
    • Zylinderverlängerung — Zylinderverlängerung bezieht sich auf die Verlängerung, die dem neuen Zylinder hinzugefügt wird.
    • Türstärke — Türstärke bezieht sich auf die Stärke der Tür, auf welcher der Zylinder montiert wird.
    • Zylinderlänge gesamt (mm) — Zylinderlänge gesamt (mm) gibt die Gesamtlänge des Zylinders an.
    • Öffnungsrichtung — Öffnungsrichtung gibt die Türöffnungsrichtung an.
    • Hinweis — Hinweis bezieht sich auf zusätzliche Angaben auf dem Zylinder oder der Tür.
    • Sonstige Ausrüstung — Sonstige Ausrüstung bezieht sich auf sonstige Ausrüstung in Bezug auf den Zylinder oder die Tür.
    • Bedingter Zugang — Dieses Kontrollkästchen zeigt an, ob der Zylinder an ein Gerät angeschlossen ist, das den bedingten Zugang steuert.
    • Beschreibung des bedingten Zugangs — Tragen Sie in dieses Feld eine Beschreibung des bedingten Zugangs ein. Sie können beispielsweise das Gerät beschreiben, das den bedingten Zugang steuert.
  8. Wählen Sie Weiter.
  9. Wählen Sie die Zugangsrechte des Schlüssels aus.

    Das Schloss hat standardmäßig dieselben Zugangsrechte wie der Zylinder, den Sie als Vorlage für den neuen Zylinder ausgewählt haben.

  10. Wählen Sie, ob der Zylinder zeitbeschränkt ist oder nicht.
    Anmerkung:

    Wenn ein Schlüssel zeitbeschränkt ist, der Zylinder jedoch nicht, funktioniert der Schlüssel die ganze Zeit über.

  11. Wählen Sie Weiter.
  12. Wählen Sie die Anzahl der zu erstellenden Zylinder aus.
  13. Wählen Sie Weiter.
  14. Wählen Sie, wie Sie fortfahren möchten.

    Dies sind die Optionen:

    • Zylinder in Planungszustand lassen — Wählen Sie Zylinder in Planungszustand lassen aus, wenn Sie den Zylinder im Planungszustand belassen und die Planung der Schließanlage ohne zum Beispiel Programmierung von physischen Zylindern fortführen möchten.

    • Zylinder in Auftrag gegeben — Wählen Sie Zylinder in Auftrag gegeben aus, wenn Sie wissen, dass die Zylinderdefinitionen endgültig sind, Sie aber den Zylinder später programmieren möchten.

      Weitere Informationen erhalten Sie im Abschnitt Zylinder in Auftrag geben.

    • Zylinder in Auftrag gegeben und programmieren — Wählen Sie Zylinder in Auftrag gegeben und programmieren:
      • Wenn Sie wissen, dass die Zylinderdefinitionen endgültig sind und Sie den Zylinder sofort programmieren möchten.
      • Für Zylinder, die bisher noch nicht in Ladengeschäften eingebaut wurden.

      Weitere Informationen erhalten Sie im Abschnitt Zylinder programmieren.

    • Auftragserteilung und Übertragung der Aufgabe auf das Programmiergerät — Wählen Sie Auftragserteilung und Übertragung der Aufgabe auf das Programmiergerät aus, wenn Sie einen montierten Zylinder in Betrieb nehmen und Sie ihn programmieren möchten, indem Sie das Programmiergerät vom Computer trennen und es zu dem Zylinder mitnehmen, der in Betrieb genommen werden soll. Sie können dies nur für einen Zylinder zur Zeit machen.

      Anmerkung:

      In diesem Fall haben Sie zwei Aufgaben für den Zylinder: eine Formatierungsaufgabe für den Token und eine Programmierungsaufgabe auf dem Programmiergerät. Stecken Sie das Programmierkabel in den Zylinder ein, warten Sie auf die grüne Status-LED und wiederholen Sie dies einmal, damit beide Aufgaben ausgeführt werden.

  15. Wählen Sie Weiter.
  16. Ein Fenster mit der Zusammenfassung wird angezeigt.
  17. Folgen Sie dem Assistenten, um das Verfahren zu beenden.
  18. Der Zylinder erscheint in der Zylinderliste.
A
A-P ist der Autor dieses Lösungsartikels.

War diese Antwort hilfreich? Ja Nein

Feedback senden
Entschuldigen Sie, dass wir nicht hilfreich sein konnten. Helfen Sie uns, diesen Artikel zu verbessern und geben uns dazu ein Feedback.