Open navigation

Schlüsseleigenschaften ansehen

Dieser Abschnitt beschreibt, wie die Eigenschaften von Schlüsseln im iLOQ S10 Manager angesehen werden können.

Vorgehensweise:

  1. Wählen Sie aus: BasisdatenSchlüssel anzeigen.

  2. Die Schlüssel werden in der Schlüssel-Tabelle angezeigt. Für weitere Informationen zu einem individuellen Schlüssel klicken Sie doppelt auf den Schlüssel zum Öffnen der schlüsselspezifischen Details.
    Anmerkung:

    Sie können sich Objektdaten auf zwei Weisen ansehen:

    • Geplante Situation anzeigen — Wählen Sie dieses Kontrollkästchen aus, um sich die Objektdaten anzusehen wie sie sein werden, wenn alle anstehenden Veränderungen für das Objekt programmiert wurden.
    • Tatsächliche Situation anzeigen — Wählen Sie dieses Kontrollkästchen aus, um sich die Objektdaten anzusehen wie sie derzeit sind.

    Die schlüsselspezifischen Details sind, nach Registerkarten:

    • Basisdaten — Die Registerkarte Basisdaten enthält die Basisinformationen zum ausgewählten Schlüssel. Dies sind die Spalten:
      • Schlüsselbezeichnung — Diese Spalte enthält den Namen des Schlüssels.
      • Name der Person — Diese Spalte enthält den Namen der Person, zu welcher der Schlüssel zugeordnet ist.
      • Übergabedatum — Diese Spalte zeigt das Datum an, an dem der Schlüssel der Person übergeben wurde.
      • Programmierstatus — Diese Spalte enthält den Programmierstatus des Schlüssels. Mögliche Werte sind:
        • Programmiert — Der Schlüssel wurde programmiert und der physische Schlüssel hat dasselbe Datum wie im iLOQ S10 Manager angezeigt wird. Dies ist der gewünschte Zustand der Schlüssel im System.
        • In Auftrag gegeben — Der Schlüssel wurde in Auftrag gegeben. Es wurde eine Schlüsselprogrammierungsaufgabe für den Schlüssel erstellt. Es handelt sich entweder um eine Aufgabe für die Programmieraufgabe zur Erstprogrammierung eines neuen physischen Schlüssels oder eine Programmieraufgabe von Änderungen für einen existierenden Schlüssel. Die Schlüsselprogrammierung steht jedoch an.
        • Zum Programmieren übertragen — Eine Schlüsselprogrammierungsaufgabe wurde an das Programmiergerät übertragen.
        • In Planung — Einige Änderungen für einen existierenden Schlüssel wurden vorgenommen oder ein neuer Schlüssel wurde hinzugefügt, aber es wurde bisher noch keine Programmieraufgabe erstellt (d.h., in Auftrag gegeben).
      • Zuletzt bearbeitet — Diese Statusspalte zeigt an, wann den Schlüsselprogrammierstatus zuletzt geändert wurde.
      • Editor — Diese Spalte zeigt den Benutzer an, der den Schlüsselprogrammierstatus zuletzt geändert hat.
      • Auf der Blacklist — Diese Statusspalte zeigt an, ob der Schlüssel der Blacklist hinzugefügt wurde oder nicht.
      • Beschriftung — Diese Spalte enthält die Beschriftung des physischen Schlüssels.
      • Abgelaufen — Diese Statusspalte zeigt an, ob das geplante Rückgabedatum für den Schlüssel überschritten wurde oder nicht.
      • Ablaufdatum — Diese Spalte zeigt das geplante Rückgabedatum für den Schlüssel an.
      • Anzahl der Zugangsrechte — Diese Spalte zeigt die Anzahl der Zugangsrechte an, die dem Schlüssel zugewiesen sind.
      • Anzahl der ausgeblendeten Zugangsrechte — Diese Spalte zeigt die Anzahl der Schlüsselzugangsrechte an, die für den Benutzer in einem fremden Bereich ausgeblendet sind.
      • Ausgeblendet — Diese Statusspalte zeigt an, ob der Schlüssel ausgeblendet ist oder nicht.
      • Zugangsrecht mit Version — Wenn der Schlüssel ein versioniertes Zugangsrecht hat, enthält diese Spalte den Namen des versionierten Zugangsrechts.
      • Versionsnummer — Diese Spalte zeigt die Versionsnummer an, wenn der Schlüssel ein versioniertes Zugangsrecht hat.
      • Zeitbeschränkt — Diese Statusspalte zeigt an, ob der Schlüssel zeitbeschränkt ist oder nicht.
      • Startdatum — Diese Spalte zeigt das Datum an, ab dem ein zeitbeschränkter Schlüssel gültig ist.
      • Schlüssel ist gültig bis — Diese Spalte zeigt das letzte Datum an, an dem ein zeitbeschränkter Schlüssel gültig ist.
      • RFID-Kennnummer — Diese Spalte zeigt die RFID-UID-Kennnummer an, wenn der Schlüssel über eine verfügt.
      • Fußnoten — Diese Spalte enthält zusätzliche Informationen zum Schlüssel.
      • Unternehmen/Abteilung — Diese Spalte enthält die Unternehmens- oder Abteilungsinformationen der Person, welcher der Schlüssel zugeordnet ist.
      • Zugang mit Pin-Code — Diese Spalte zeigt die Art des Zugangs an, den der Schlüssel für einen Zylinder hat, der einen Pin-Code erfordert.
      • Pin-Code wurde gesetzt — Diese Spalte zeigt an, ob ein Pin-Code für den Schlüssel gesetzt wurde oder nicht.
      • S10 Online ID – Diese Spalte zeigt die interne RFID-Nummer des S10-Online-Systems an.
      • Verschiebungsdatum — Diese Spalte zeigt das Startdatum für die Verfügbarkeit der Schlüsseländerung am Schlüsselprogrammierhotspot an.
      • Ersetzt — Diese Spalte zeigt an, ob dieser Schlüssel durch einen anderen Schlüssel ersetzt wurde oder nicht.
      • Bezeichnung des ersetzen Schlüssel — Diese Spalte zeigt den Schlüssel an, der durch diesen Schlüssel ersetzt wurde.
      • Ersatzschlüssel — Diese Spalte zeigt an, ob dieser Schlüssel einen anderen Schlüssel ersetzt oder nicht.
      • S10 Online key – Diese Spalte zeigt den Typ des S10 Online key an.
    • Zugang zu Zylindern — Die Registerkarte Zugang zu Zylindern enthält Informationen zu dem Zylinder, zu dem der Schlüssel Zugang hat. Die Spalten sind in Abschnitt Zylinder anzeigen beschrieben.
    • Zugangsrechte — Die Registerkarte Zugangsrechte enthält Informationen zu den Zugangsrechten des Schlüssels. Dies sind die Spalten:
      • Zugangsrecht — Diese Spalte enthält den Namen des Zugangsrechts.
      • Beschreibung — Diese Spalte enthält die Beschreibung des Zugangsrechts.
      • Bedingter Zugang — Das Kontrollkästchen in dieser Statusspalte zeigt an, ob das Zugangsrecht bedingte Zugangsrechte hat oder nicht.
      • Status — Das Ampelsymbol in dieser Spalte zeigt an, ob das Zugangsrecht auf der Blacklist steht oder nicht. Die Farbcodes sind:
        • Grün — Das Zugangsrecht steht nicht auf der Blacklist.
        • Rot — Das Zugangsrecht steht auf der Blacklist.
      • Gebäude — Diese Spalte zeigt das Gebäude an, zu dem das Zugangsrecht gehört.
      • Bereich — Diese Spalte zeigt den Bereich an, zu dem das Zugangsrecht gehört.
      • Standard-Zugangsrecht — Das Kontrollkästchen in dieser Statusspalte zeigt an, ob das Zugangsrecht das Standard-Zugangsrecht hat oder nicht.
      • Versionsnummer — Diese Spalte enthält die Versionsnummer, wenn das Zugangsrecht versional ist.
      • Versionsstatus — Diese Spalte zeigt an, ob der Schlüssel aktuelle Informationen der Zugangsrechtversion hat. Der Versionsstatus könnte veraltet sein, wenn Sie beispielsweise einen Schlüssel hinzugefügt haben, der eine höhere Versionsnummer hat.
    • Dem Schlüssel zugeordnete Person — Die Registerkarte Dem Schlüssel zugeordnete Person enthält Informationen zur Person, die dem Schlüssel zugewiesen ist. Die Spalten sind in Abschnitt Personen anzeigen beschrieben.
    • Zeitbeschränkung — Die Registerkarte Zeitbeschränkung enthält Informationen zur Schlüsselzeitbeschränkung. Die Zeitbeschränkungen sind in Abschnitt Neuen Schlüssel hinzufügen beschrieben.
    • Verlauf — Die Registerkarte Verlauf enthält Informationen zur Schlüsselhistorie. Wenn Sie auf das Pluszeichen neben einer Verlaufszeile klicken, können Sie detailliertere Verlaufsinformationen ansehen. Sie können Folgendes sehen:
      • Den Verlauf der Schlüsselprogrammierungen
      • Den Verlauf der Änderungen der Schlüsselübergabe
      • Den Namen des ersetzten Schlüssels, wenn dieser Schlüssel einen anderen Schlüssel ersetzt
    • Siehe auch Schlüssel anzeigen.

    • Dokumente — Die Registerkarte Dokumente enthält Dokumente zur Schlüsselausgabe-und/oder Schlüsselrückgabe, sofern diese digital signiert sind.
  3. Danach drücken Sie die Taste Schließen.
A
A-P ist der Autor dieses Lösungsartikels.

War diese Antwort hilfreich? Ja Nein

Feedback senden
Entschuldigen Sie, dass wir nicht hilfreich sein konnten. Helfen Sie uns, diesen Artikel zu verbessern und geben uns dazu ein Feedback.