Open navigation

Kopie eines existierenden Schlüssels hinzufügen

Dieser Abschnitt beschreibt, wie eine Kopie eines existierenden KeyFobs oder ein Telefon-Schlüssel dem iLOQ-Schließsystem hinzugefügt werden.

Anmerkung:

Sie benötigen nicht unbedingt die physischen Schlüssel, um Schlüssel zur iLOQ Manager hinzuzufügen. Sie können die Schlüssel definieren und sie später physischen Schlüsseln zuweisen.

Anmerkung:

Pflichtfelder sind mit einem Sternchen markiert (*).

Wie folgt verfahren.

  1. Wählen Sie: Basisdaten > Schlüssel anzeigen.

  2. Wählen Sie aus: Schlüssel hinzufügen.
    Der Assistent Schlüssel hinzufügen wird geöffnet.
  3. Wählen Sie aus: Kopie eines existierenden Schlüssels hinzufügen.
  4. Wählen Sie den Schlüssel aus, der kopiert werden soll.
  5. Wählen Sie Weiter.
  6. Benennen Sie den Schlüssel im Feld Name / Bezeichnung des Schlüssels:.
    Tipp:

    Verwenden Sie z.B. "General-Schlüssel" oder "Mitarbeiter".

  7. Definieren Sie das Startdatum für den Schlüssel.

    Dieser Wert definiert das Startdatum und die Uhrzeit für die Gültigkeit des Schlüssels, d.h. der Schlüssel ist ab dieser Zeit betriebsbereit.

  8. Definieren Sie das Ablaufdatum für den Schlüssel.

    Dieser Wert definiert das Ablaufdatum und die Uhrzeit für die Gültigkeit des Schlüssels, d.h. der Schlüssel ist ab dieser Zeit nicht mehr betriebsbereit.

  9. Geben Sie gegebenenfalls das geplante Rückgabedatum in das Feld Geplantes Rückgabedatum ein.
    Anmerkung:

    Dieses Feld ist nur informativ für den Administrator. Der Wert hat keinen Einfluss auf die Gültigkeit des Schlüssels.

  10. Optional: Schlüsseltyp auswählen:
    • KeyFob

    • Telefon-Schlüssel

    • S5

  11. Wählen Sie die Offline-Gültigkeitsdauer.

    Wenn eine standardmäßige Offline-Gültigkeitsdauer des Systems definiert ist, wird diese für den Schlüssel vorgeschlagen. Sie können eine schlüsselspezifische Offline-Gültigkeitsdauer definieren, indem Sie die vorgeschlagene Zeit bearbeiten.

    • Im Falle eines KeyFob:

      Ein KeyFob ist standardmäßig ein Offline-Gerät. In diesem Zusammenhang ist die Offline-Gültigkeitsdauer die Gültigkeitsdauer des KeyFob.

      Wenn ein KeyFob jedoch eine Serververbindung erhält, wird die Offline-Gültigkeitsdauer zurückgesetzt. Ein KeyFob erhält eine Serververbindung per Fernzugriff über die iLOQ FobApp-Anwendung.

    • Im Falle eines Telefon-Schlüssels:

      Wenn das Telefon die Verbindung zum Mobilfunknetz verliert, beginnt die Offline-Gültigkeitsdauer abzulaufen. Nach Ablauf dieser Zeit wird der Telefon-Schlüssel ungültig.

  12. Wählen Sie Weiter.
  13. Wählen Sie gegebenenfalls aus, wem der Schlüssel übergeben wird.
    Tipp:

    Wenn die gewünschte Person nicht in der Personenliste existiert, können Sie eine neue Person hinzufügen, indem Sie Neue Person hinzufügen mit der rechten Maustaste anklicken.

  14. Wählen Sie Weiter.
  15. Wählen Sie die Zugangsrechte des Schlüssels aus.
    1. Wählen Sie das gewünschte Zugangsrecht in der Liste links aus. Verwenden Sie z.B. "General-Zugangsrecht" für den"General-Schlüssel".
    2. Sie können die Auswahl der Zugangsrechte mit den Pfeiltasten wie folgt verwalten:
      •  — Klicken Sie auf die Taste Pfeile rechts, um alle Elemente in die Auswahlliste zu verschieben.
      •  — Klicken Sie auf die Taste Pfeil rechts, um das ausgewählte Element in die Auswahlliste zu verschieben.
      •  — Klicken Sie auf die Taste Pfeil links, um das ausgewählte Element aus die Auswahlliste zu entfernen.
      •  — Klicken Sie auf die Taste Pfeile links, um alle Elemente aus der Auswahlliste zu entfernen.
  16. Wählen Sie Weiter.
  17. Wählen Sie die Zeitprofile des Schlüssels aus.
    1. Wählen Sie das gewünschte Zeitprofil in der Liste links aus.
    2. Sie können die Auswahl der Zeitprofile mit den Pfeiltasten wie folgt verwalten:
      •  — Klicken Sie auf die Taste Pfeile rechts, um alle Elemente in die Auswahlliste zu verschieben.
      •  — Klicken Sie auf die Taste Pfeil rechts, um das ausgewählte Element in die Auswahlliste zu verschieben.
      •  — Klicken Sie auf die Taste Pfeil links, um das ausgewählte Element aus die Auswahlliste zu entfernen.
      •  — Klicken Sie auf die Taste Pfeile links, um alle Elemente aus der Auswahlliste zu entfernen.

      Wenn Sie folgendes ausgewählt haben:

      • Ein festes Zeitprofil, dann können Sie den Inhalt im Bereich auf der rechten Seite einsehen.

      • Ein editierbares Zeitprofil, dann können Sie den Inhalt für diesen spezifischen Schlüssel im Bereich auf der rechten Seite einsehen und editieren.

  18. Wählen Sie Weiter.
  19. Wählen Sie die Anzahl der zu erstellenden Schlüssel aus.
  20. Wählen Sie Weiter.
  21. Wählen Sie, wie Sie fortfahren möchten:
    • Für den Typ Telefon-Schlüssel:

      • Schlüssel in Planungszustand lassen — Wählen Sie Schlüssel in Planungszustand lassen aus, wenn Sie die Schlüssel im Planungszustand belassen und die Schlüssel später programmieren möchten.

      • Schlüssel senden — Wählen Sie Schlüssel senden, wenn Sie eine Programmieraufgabe an das Telefon senden möchten.

    • Für den KeyFob oder den S5 Schlüsseltyp:

      • Schlüssel in Planungszustand lassen — Wählen Sie Schlüssel in Planungszustand lassen aus, wenn Sie den Schlüssel im Planungszustand belassen und später programmieren möchten.

      • Schlüssel in Auftrag geben — Wählen Sie Schlüssel in Auftrag geben aus, wenn Sie die Programmieraufgabe erstellen, diese aber später ausführen oder den Schlüssel über ein Telefon aus der Ferne programmieren möchten.

      • In Auftrag geben und programmieren — Wählen Sie In Auftrag geben und programmieren aus, wenn Sie die Programmieraufgabe erstellen und sofort ausführen möchten.

      • Schlüssel in Auftrag geben, programmieren und übergeben — Wählen Sie Schlüssel in Auftrag geben, programmieren und übergeben aus, wenn Sie die Programmieraufgabe erstellen, diese umgehend für einen Schlüssel ausführen und dann den Schlüssel einer Person übergeben möchten.

  22. Wählen Sie Weiter.
  23. Ein Zusammenfassungsbildschirm wird angezeigt.
  24. Folgen Sie dem Assistenten, um das Verfahren zu beenden.
A
A-P ist der Autor dieses Lösungsartikels.

War diese Antwort hilfreich? Ja Nein

Feedback senden
Entschuldigen Sie, dass wir nicht hilfreich sein konnten. Helfen Sie uns, diesen Artikel zu verbessern und geben uns dazu ein Feedback.