Open navigation

Inhalt des Programmiergeräts remote über einen Programmierhotspot verwalten

Anmerkung:

Diese Funktion funktioniert nur mit Programmierhotspots, die an einen Net Bridge Hauptbus angeschlossen sind.

Mit dieser Funktion können Sie die Systemverwaltung in der Software zentralisieren und die physische Programmierung von Zylindern verteilen.

Beispiel

Ein Administrator nimmt die notwendigen Änderungen vor, etwa Schlüssel zur Blacklist hinzufügen oder die Zugangsrechte für Offline-Zylinder in der S10 Manager-Software ändern. Der Administrator gibt nur die Zylinderprogrammieraufgaben in Auftrag. Es ist noch eine weitere Person auf der Remote-Seite, die sich um die physische Neuprogrammierung de Zylinder ohne Einsatz von Software kümmert. Die Person:

  • Lädt die Programmieraufgaben in den Speicher des Programmiergeräts über den Programmierhotspot herunter.
  • Programmiert die definierten Offline-Zylinder und sammelt gegebenenfalls die Systemereignisprotokolle.
  • Lädt die Antwortnachrichten über den Programmierhotspot ins System hoch.

Die Person benötigt nur ein Programmiergerät, das mit einem Token ausgestattet ist, der zum System gehört. Der Token muss jedoch nicht auf die S10 Manager-Software zugreifen.

War diese Antwort hilfreich? Ja Nein

Feedback senden
Entschuldigen Sie, dass wir nicht hilfreich sein konnten. Helfen Sie uns, diesen Artikel zu verbessern und geben uns dazu ein Feedback.